Diese Website verwendet Cookies.

Frankreichfahrt 2019

Frankreich – Auslandsfahrt 2019

 

Beflügelt durch die enge Freundschaft mit dem TV Almleben Absam, war es uns eine Freude, stellvertretend eine Woche ihrer jährlichen Auslandsfahrt nach Frankreich zu übernehmen.

Am 13. Oktober 2019 ging es für uns zunächst mit dem grünen Flixbus nach München, von dort starteten wird nach Nantes. Dort gelandet wurden wir von den Wirtsleuten des Veranstaltungsortes abgeholt. Mit zwei Autos wurden wir dann zum Hotel und zum Gasthof in Doué la Fontaine gebracht. Ein Auto machte einen nervenaufreibenden Ausflug nach Saint Ètienne – der Fahrer wollte den Mitfahrern wohl die schöne Gegend dort zeigen. Am Ende kamen wir jedoch alle wohlbehalten an und waren gespannt, was wir wohl noch erleben würden.

Die Woche war gefüllt mit unseren Auftritten am Nachmittag. Von Montag bis Freitag durften wir unser Land Tirol vorstellen, unterstützt durch die kulinarische Verpflegung von Daniel sowie der Musik von Noel. Zwischendurch zeigten wir einige Tänze und Plattler und zeigten den Besucherinnen und Besuchern so, was sie in Tirol alles erleben können. Dabei durften Tänze mit den Gästen natürlich nicht fehlen, welche klarerweise immer mit einem Schnapserl belohnt wurden. Typisch Tirolerisch halt – a Schnapserl hat man sich halt verdient!

Die Zeit vor und nach unseren Auftritten vertrieben wir uns mit Spiel und Spaß. Habt ihr schon mal von Ligretto gehört? Das Spiel hat jedenfalls Suchtpotenzial und ist ab sofort auch in unserem Vereinslokal verfügbar.

Unsere freie Zeit nutzten wir, um die Gegend zu erkunden. So besuchten wir das Schloss in Saumur sowie die Altstadt, außerdem das dort ansässige Panzermuseum und den Zoo in Douè la Fontaine. Der Zoo ist einzigartig – denn er ist ein sogenannter Höhlen-Zoo. In zwei Ebenen durch- bzw. überschreitet man die verschiedenen Gehege und kann dabei 1300 Tiere bewundern.

Drei wichtige Erkenntnisse konnten wir in Frankreich jedenfalls sammeln:

  • Ziehorgel spielen ist nicht schwer. Man braucht dafür nur ein Handy.
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Selbst wenn die Mama den Koffer packt – es könnte ja der Ranzen fehlen.
  • Lockere (Schuh)Schnallen machen das Leben nicht einfacher.

Weitere Tipps zu Auslandsfahrten in Frankreich sind einzuholen bei: Barbara Fehr, Doris Plank, Maria Posch, Michael Feichtner, Christoph Giner (Spieler), Andreas Plank oder Patrick Plank.

Nous sommes tres hereux! Lustig sein mir!

 

Nach unserer Rückkehr aus Frankreich haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass Noel – der Alleinunterhalter, mit dem wir jeden Tag verbrachten - überraschend verstorben ist. Wir werden die gemeinsame Zeit nie vergessen und wünschen seiner Familie und seinen Freunden viel Kraft. Das ewige Licht leuchte ihm!

 

 

Login Form

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! template by L.THEME