Diese Website verwendet Cookies.

Trachtenverein Inntaler Thaur

Chronik des Trachtenverein Inntaler Thaur

Bis zur Gründung eines eigenen Vereins brauchte es eine längere Aufbauphase. Wie aus der Überlieferung bekannt ist, waren Hans Kirchner und Romed Felderer die „Urväter“ unseres Vereins. Sie scheuten 1932 keine Mühen um etliche Unterlagen für Plattler und Volkstänze aufzutreiben und waren auch oftmals in den umliegenden, neu gegründeten Vereinen zu Gast. Es war auch eine intensive Arbeit die jungen Burschen und Männer zu animieren, bis es dann schlussendlich zur Gründungsversammlung am 28. Dezember 1933 kam. Unser Verein wurde damals unter dem Namen Schuhplattler-Riege „Wolkensteiner“ Thaur gegründet. Unser erster Obmann war Lorenz Weißnicht.   

Bereits 1935 wurde der Vereinsname in „Trachtenverein Inntaler Thaur“ geändert.   

Zu Beginn des 2. Weltkriegs musste der Verein 1938 unter dem damaligen Obmann Johann Waldner stillgelegt werden.   

Nachdem der Krieg ein Ende fand, kam es am 6. Juli 1945 zur ersten Zusammenkunft. Ehrenobmann Lorenz Weißnicht bemühte sich den Verein erneut aufleben zu lassen und die „alten“ Sitten und Bräuche wieder auf den Stand von vor Kriegsbeginn wieder aufzubauen.

1946 wurde Johann Kirchner zum Obmann gewählt und es durfte am 18. September ein Gartenfest abgehalten werden. Der Verein hatte bereits 25 Mitglieder.

1951 war ein besonderes Jahr. Die erste Auslandsfahrt in die Schweiz wurde mit den „Fidelen Inntalern“ angetreten. Im selben Jahr konnten unsere Burschen den ersten Platz beim Preisplatteln in Schwaz erringen.   

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens fand 1952 das erste Bezirkstrachtenfest in Thaur statt. Unser Vorplattler Franz Nagl wurde zum Bezirksobmann Innsbruck-Land gewählt. Ebenso wurden in diesem Jahr die bisher verwendeten weißen Tücher an der Vereinstracht, durch die noch heute bestehenden grünen Tücher abgelöst.

1953 fand unter Obmann Johann Waldner der erste Heimatabend im Gasthof Purner statt, welcher sogar im Radio übertragen wurde.   

Am 10.Juli 1955 wurde unsere Vereinsfahne geweiht. Der Obmann war damals Franz Waldner, Fahnenpatin ist Berta Kirchner (verh. Zonta).

1960 wurden die ersten Mitglieder für ihre 25-jährige Trachtenzugehörigkeit geehrt. Obmann war Josef Giner.   

In den Jahren 1969 und 1970 wurde unter Obmann Hans Plank ein Zeltfest organisiert. Um 1970 das Bezirkstrachtenfest durchführen zu dürfen wurde vom Verband die Auflage gestellt, unsere Stiezl’n durch Kniestrümpfe zu ersetzen. Trotz des bitteren Beigeschmacks waren die Feste ein voller Erfolg.   

Im Jahr 1974 bezogen wir unser Vereinslokal im Gemeindehaus, das nach vielen Renovierungsarbeiten von vielen Freiwilligen, durch Obmann Konrad Giner eingeweiht wurde. 

1976 kam es zur ersten Trachtenumstellung. Tracht des oberen Unterinntals wurde für die Mädchen und Damen eingeführt.

1980 fand die erste geschlossene Ausrückung mit unserer Jugendgruppe beim Bezirkstrachtenfest in Amras statt.   

Zum Jahreswechsel 1980/81 durften wir den Eröffnungsball im neuen „Alten Gericht“ veranstalten.

1982 fand unter Obmann Konrad Giner das Bezirkstrachtenfest anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums statt.

1986 wurde aufgrund der zunehmend schwierigen Situation mit dem „Mulln“ in den Gasthäusern und Bauernhäusern das erste Original Thaurer Mullerschaug’n unter Obmann Hans Plank veranstaltet.

1990 wurde die erneuerte Vereinstracht unter Obmann Hans Plank eingeführt. Um jedoch die Tracht des oberen Unterinntales zu erhalten, wird diese noch immer von den Mädchen unserer Jugendgruppe getragen.   

Anlässlich des 60-jährigen Bestandjubiläums fand 1992 unter Obmann Hans Plank ein viertägiges Bezirkstrachtenfest statt.

1993 wurde unsere Vereinszeitschrift „INntaler Forum – inser kloans Vereinsblatt’l“ ins leben gerufen.

1996 wurde am Erntedanksonntag der erste Kirchtag veranstaltet. Obmann war Christian Huetz.

1998 hatten wir die Ehre bei der Operette „Der Vogelhändler“ am Tiroler Landestheater mitzuwirken. Dafür wurde eigens unser „Thaurer Tanzl“ kreiert.

1999 wurden unter Obmann Christian Huetz, die Kniestrümpfe unserer Männertracht endlich wieder durch unsere Stiezl’n ersetzt!

2002 wurde unter Obmann Martin Plank das 70-jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Das in diesem Jahr stattfindende Dorffest wurde ausschließlich von unserem Verein und dem Sportverein organisiert, welche ebenso ein Jubiläum feierten. Ebenso fand erstmals der Wandertag des Tiroler Landestrachtenverbandes in unserem Dorf statt.

2007 fuhren 50 unserer Mitglieder zum Villacher Kirchtag. Zitat eines Kärnters während des Festumzugs:“ Hearst, des is ja a ganzes Durf!“

2012 feierte unser Verein sein 80-jähriges Bestehen unter Obfrau Elisabeth Pflanzner. Auch in diesem Jahr fand wieder der Wandertag des Tiroler Landestrachtenverbandes in Thaur statt.

2016 wurde unser „INntaler Forum“ vom „Auplattlt“ abgelöst.