Diese Website verwendet Cookies.

World Masters 2019

Drucken

World Masters 2019

 

„Bitte Schilder in die Hand nehmen und Aufstellung beziehen!“, so lautete die Ansage bei den World Masters am Samstag, den 23. März 2019. Unsere Jugendgruppe durfte mit 4 Paaren an der Eröffnung der World Masters für lateinamerikanische Tänze teilnehmen und die antretenden Tanzpaare auf das Parkett führen. Bereits am frühen Nachmittag wurde eine Generalprobe im Congress in Innsbruck abgehalten. Da heuer auch zum ersten Mal ein Tanz der Jugendgruppen gezeigt wurde, war diese Probe von großer Bedeutung.

Nach der Eröffnung am Nachmittag hatten wir eine lange Pause, bis es am Abend wieder weiterging. Der Sonne entgegen marschierten wir ins Kino, um uns dort den Film „Chaos im Netz“ anzusehen. Der Vorschlag der Jugendvorplattler mit „Asterix und Obelix“ wurde nämlich demokratisch von den Kindern abgewählt. So mussten auch wir uns ihren Wünschen beugen. Versorgt mit so einigen Fressalien bezogen wir unsere Plätze im Kinosaal und genossen den durch und durch lustigen Film.

Nach der Vorstellung spazierten wir voller Energie wieder zurück ins Congress und verbrachten die Wartezeit damit, mit der Gitarristin von Michael Jackson, Jennifer Batten, ein Foto zu machen, mit der Jugendgruppe aus Absam harmlosen Blödsinn anzustellen und natürlich auf den Couchen im Foyer zu „chillen“.

Dann war es endlich soweit. Die Zeit war gekommen und die Kinder und Jugendlichen eroberten den Backstage-Bereich und bezogen, so wie bei der Generalprobe geübt, ihren Platz in der Aufstellung. Nach und nach kamen auch die Tanzpaare dazu und reihten sich hinter den Kindern ein. Pünktlich startete nun die Eröffnung. Man sah den Kindern die Nervosität gar nicht an, trotz Livestream im Internet und Aufnahme des ORF. Nach der Aufstellung und den Grußworten durften die Tänzerinnen und Tänzer das Parkett verlassen und unsere Jugendgruppen zeigten dem Publikum ein Stück Tradition mit dem Siebenschritt.

Nach dem Ausmarsch war noch Zeit um den Profipaaren die Daumen zu drücken und am Balkon mitzufiebern. Beeindruckende Bewegungen und viel Glitzer in den Kleidern der Damen machten das Zuschauen wirklich spannend. Nach einer guten halbe Stunde jedoch, fielen dem einen und anderen die Augen zu. So machten wir uns auf den Heimweg. Es war ein sehr langer aber eindrucksvoller und spannender Tag – vielen Dank, dass wir dabei sein durften.